Bus

Für die Ratssitzung am 29.03.2012 wird die CDU Fraktion auf Anregung der Jungen Union folgenden Antrag einbringen:

Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen,

ob bei der Einrichtung einer Nachtbuslinie vom Bahnhof Neuss über die Skihalle nach Grevenbroich, alle Ortsteile, nämlich neben den bereits vorgesehen Haltestellen in Kapellen, Wevelinghoven, Stadtmitte, Am Hammerwerk, Laach, Gustorf, Frimmersdorf und Neurath auch die weiteren Ortsteile Neukirchen, Noithausen, Orken, Allrath und Hemmerden mit einer Haltestelle angebunden werden können.

Weiterhin soll geprüft werden ob für den Fall, dass eine ausreichende Sponsorenfinanzierung nicht möglich ist, die Finanzierung durch ein personalisiertes Jahresticket ergänzend erfolgen kann.

Begründung:

Seit Jahren steht das Thema "Disco-Bus" in der politischen und öffentlichen Diskussion, welche regelmäßig durch den Jugendrat der Stadt Grevenbroich neu entflammt wird. Derzeit befindet sich die Stadt Grevenbroich auf der Suche nach Sponsoren, die für die Finanzierung einer solchen Nachtbuslinie aufkommen sollen.

Der Mehraufwand für die Einbindung aller Ortschaften erscheint relativ geringfügig, während andererseits eine erhöhte Teilnehmerzahl erreicht werden kann.

Desweiteren gilt es die Busverbindungen an den Ankunftszeiten der Zugverbindungen aus Düsseldorf anzupassen.

Es soll geprüft werden, ob die Finanzierung durch ein personalisiertes Jahresticket zu erreichen ist. Der Kaufinteressierte verpflichtet sich (Beleg durch Einzugsermächtigung) das Ticket zu kaufen, sofern der veranschlagte Preis erreicht werden kann. Zudem muss ein Stichtag festgelegt werden, an dem die Zahl der Abonnenten eine Mindestanzahl erreicht haben muss. Um das Ticket schmackhaft zu machen, kann für Nicht-Abonnenten ein erhöhter Basispreis für Einzelfahrten eingefordert werden (Nachtbus-Zuschlag). Der Erwerb des Tickets ist demnach nur jährlich bis zu einem bestimmten Stichtag möglich.