BauhofVerlegung Standort Bauhof

Die CDU setzt sich mit Nachdruck dafür ein, dass der Standort für den Bauhof zur Straße am Rittergut verlegt wird. Obwohl der Rat im Dezember 2010 mehrheitlich beschlossen hatte, den Standort am Flutgraben zu belassen, hat sich die CDU von vornherein für die Verlegung eingesetzt.

Der Standort am Flutgraben ist in der Innenstadtnähe gelegen, wenige 100 Meter vom Stadtzentrum Marktplatz entfernt. Bei dem Grundstück handelt es sich um ein Filet-Stück in der Nähe des alten Schlosses.

Das Arial ist auch aus logistischen Gründen völlig ungeeignet, weiterhin als Standort für den Bauhof zu dienen. Derartige Grundstücke gehören an die Peripherie der Städte und nicht in das Zentrum, wo durch hohe Fahrzeugfrequenz die Wohnbevölkerung belästigt wird. Im Übrigen ist die Art der Nutzung mit Lärm verbunden und aus diesem Grunde für eine Nutzung in der Stadtzentrumsnähe ungeeignet.

Inzwischen hat auf Betreiben der CDU und der Bürgermeisterin eine erneute Entscheidung im Rat stattgefunden. Der Rat ist zu der lobenswerten Einsicht gelangt, nunmehr den Standort Am Rittergut an der K 22 zwischen Grevenbroich und Noithausen zu bevorzugen.

Die CDU wird sich im Übrigen für eine sinnvolle Nutzung des Areals Am Flutgraben einsetzen. Eine der Umgebung angepasste Wohnbebauung würde zu einer Aufwertung des gesamten Geländes führen und wäre auch aus städtebaulichen Gründen begrüßenswert. Eine derartige Nutzung hätte den Vorteil, dass die Stadt im Hinblick auf die bevorzugte Lage einen günstigen Kaufpreis erzielen kann und damit zur Haushaltskonsolidierung beitragen wird.